Technique #31: Gestanzte Motive colorieren

Es gibt mittlerweile so viele schöne Stanzschablonen-Motive, die sich wunderbar zum Colorieren eignen. Aber wie malt man eigentlich ein Stanzteil am besten aus? 

Ihr braucht:

 

Als erstes das Motiv zwei Mal aus weißem Papier ausstanzen:

 

Eines der Stanzteile auf Aquarellpapier kleben. Das funktioniert am besten mit Sprühkleber. Gut trocknen lassen!

 

Dann die Innenteile des Motivs gründlich mit Wasser einsprühen:

 

Nun mit dem Pinsel viel Farbe aufnehmen und locker vom Rand her auftragen. Das Wasser auf dem Papier sorgt dafür, dass sich die Farbe gleichmäßig verteilt:

Vielleicht erinnert ihr euch an die Technique #10: Blitz-Colorieren? Genau, hiervon habe ich mich etwas inspirieren lassen ;-)

Von der Gegenseite her eine Kontrastfarbe auftragen und, wenn gewünscht, auch außerhalb des Stanzmotivs colorieren:

 

Das Tolle ist: wenn man hier über den Rand malt, macht das gar nichts! Denn nach dem Trocknen wird das zweite Stanzteil einfach über das erste geklebt und das Motiv ist wieder blütenweiß:

 

Nun noch ein Schriftzug dazu, alles auf einen Kartenrohling montieren und – voilá:

 

Galerie

Werke von euch:
[nggallery id=32]

Du hast auch ein tolles Werk mit dieser Technik hergestellt? Großartig, ich würde mich freuen, wenn Du es mit mir und allen anderen Besuchern dieses Blogs teilst:
[ngg_uploader id=32]

About Anne-Kathrin

4 thoughts on “Technique #31: Gestanzte Motive colorieren

  1. Vielen Dank für´s Teilen. Eine tolle Idee.
    Ich habe gerade sehr viel „um die Ohren“ und weiß nicht wann ich dazu komme, diese Technik auszuprobieren.
    Abgespeichert habe ich jedenfalls! ;)
    ♡liche Grüße von
    Sabine aus WO(rms)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.